Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 788 Gäste und 41 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Alejandro Valverde trägt weiter das Gelbe Trikot bei der Valencia-Rundfahrt. Foto: twitter.com/VueltaCV
02.02.2018 17:51
Valencia: BMC gewinnt Team-Zeitfahren - Valverde weiter in Führung

Calpe (rad-net) - Das Team BMC ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat das Mannschaftszeitfahren der Volta a la Comunitat Valenciana deutlich gewonnen. In 27:25 Minuten legten Greg van Avermaet, Brent Bookwalter, Alessandro de Marcho, Kilian Frankiny, Stefan Küng, Jürgen Roelandts und Michael Schär die 23,2 Kilometer von Benitatxell nach Calpe am schnellsten zurück.

Hinter BMC fuhren die Teams Astana und Ag2r-La Mondiale mit 1:08 beziehungsweise 1:12 Minuten Rückstand auf die Plätze zwei und drei.

Das Mannschaftszeitfahren hatte jedoch keine Auswirkungen auf das Gesamtklassement. Am Vormittag hatte es in der Region stark geregnet und gestürmt, so dass sich die Organisatoren dazu entschieden, das Rennen zu neutralisieren. So ging auch das Team Movistar um den Gesamtführenden Alejandro Valverde und den Freiburger Jasha Sütterlin kein Risiko ein und fuhr nur auf den elften Rang (+2:31). Valverde führt damit weiterhin vier Sekunden vor Luis Leon Sanchez und sechs Sekunden vor Jakob Fuglsang (beide Astana).

Morgen steht nach 181 Kilometern eine Bergankunft auf dem 786 Meter hohen Alto de las Canteras auf dem Programm. Eine Vorentscheidung im Gesamtklassement wird erwartet.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.025 Sekunden  (radnet)