Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 607 Gäste und 17 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Valentin Petry bei der Siegerehrung der Deutschen Straßenmeisterschaft 1956 in Köln, die er gewann. Foto: privat
30.05.2016 16:18
Valentin Petry im Alter von 88 Jahren verstorben

Hochheim (rad-net) - Valentin Petry ist in der Nacht zum vergangenen Mittwoch nach längerer Krankheit im Alter von 88 Jahren in Flörsheim, nahe seines Geburtsortes Hochheim am Main, verstorben. Er war einer der erfolgreichsten deutschen Rennfahrer der Fünzigerjahre, sowohl auf der Straße wie auf der Bahn und gehörte zusammen mit Franz Reitz und Klaus Bugdahl zu den siegreichen Profis aus dem Rhein-Main-Gebiet.

Petry wurde am 5. Mai 1928 geboren. Bereits 1951, im Alter von 21 Jahren, wurde er Profi und war bis 1962 aktiv. In dieser Zeit wurde Valentin Petry fünfmal Deutscher Meister: 1955 und 1957 als Steher mit Schrittmacher Otto Faltin, 1956 mit Heinz Scholl und 1959 mit Klaus Bugdahl im Zweiermannschaftsfahren sowie 1956 auf der Straße. Zudem war Petry auch bei zahlreichen Sechstagerennen erfolgreich am Start.

Nach seiner aktiven Zeit war Valentin Petry seinem Heimatverein RV 1899 Hochheim treu geblieben, war aber auch in der RSG Wiesbaden aktiv und am Wochenendtraining über Jahre beteiligt. Sein Sohn Frank Petry war mit der RSG Wiesbaden deutscher Mannschaftsmeister geworden, später war er als Trainer beim Hessischen Radfahrerverband für den Nachwuchs im Einsatz.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.031 Sekunden  (radnet)