Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 732 Gäste und 25 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Michael Valgren vom Team Astana. Foto: Yorick Jansens/BELGA
24.02.2018 17:17
Valgren gewinnt Omloop Het Nieuwsblad in Belgien

Meerbeke (rad-net) - Der dänische Radprofi Michael Valgren hat den ersten Klassiker des Jahres gewonnen. Der Astana-Fahrer setzte sich beim 73. Omloop Het Nieuwsblad nach 196 Kilometern von Gent nach Meerbeke überraschend gegen Lukas Wisnowski (Sky) und Sep Vanmarcke (EF Education First-Drapac) durch und feierte als Solist den bislang größten Erfolg seiner Karriere.

Der Deutsche Meister Marcus Burghardt vom Team Bora-hansgrohe belegte aus der Verfolgergruppe heraus einen guten zehnten Platz.

Zunächst waren es zehn Ausreißer, unter ihnen Marco Mathis, die das Renngeschehen in der ersten Hälfte bestimmten. Über die Hellingen schrumpfte ihr Vorsprung aber zusehends und einer nach dem anderen wurde von den Verfolgern eingeholt, bis schließlich 50 Kilometer vor dem Ziel nur noch Aleksejs Saramotins (Bora-Hansgrohe) übrig blieb. Zehn Kilometer später bekam er Gesellschaft von Alexis Gougeard (Ag2r-La Mondiale), aber das Duo wurde bald gestellt.

Nach mehreren erfolglosen Attacken verschiedener Fahrer, gelang schließlich Tiesj Benoot (Lotto-Soudal) ein Angriff und holte bis zu 30 Sekunden Vorsprung heraus. Aber nach zehn Kilometern, am Fuß der Muur von Geraardsbergen, war auch seine Flucht beendet.

An der Muur fiel schließlich die Vorentscheidung. Auf Initiative von Sep Vanmarcke bildete sich eine zwölfköpfige Gruppe, in der auch Michael Valgren und Lukas Wisnowski genauso wie Topfavorit Greg van Avermaet (BMC), Zdenek Stybar (Quick-Step Floors), Daniel Oss (Bora-Hansgrohe) sowie Cross-Weltmeister Wout van Aert (Veranda's Willems-Crelan) vertreten waren.

Kurz vor der 2000-Meter-Marke trat Valgren an und konnte eine Lücke zur Gruppe reißen, die nicht wieder geschlossen wurde. Der 26-Jährige kam mit zwölf Sekunden Vorsprung ins Ziel. Die Gruppe fiel daraufhin komplett auseinander und das Feld kam immer näher. Schließlich konnten sich nur noch Wisnowksi und Vanmarcke zeitgleich vor dem noch rund 50 Fahrer umfassenden Peloton als Zweiter und Dritter ins Ziel retten.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.029 Sekunden  (radnet)