Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 797 Gäste und 46 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Alejandro Valverde (Mitte) gewann die Valencia-Rundfahrt vor Luis Leon Sanchez (li.) und Jakob Fuglsang. Foto: Movistar/Gomez Sport
04.02.2018 18:30
Valverde Gesamtsieger in Valencia - Roelandts feiert Tagessieg

Valencia (rad-net) - Alejandro Valverde hat nach 2004 und 2007 zum dritten Mal die Volta a la Comunitat Valenciana (UCI 2.1) gewonnen. Der Spanier vom Team Movistar kam auf der 135,2 Kilometer langen Schlussetappe von Paterna nach Valencia mit dem Hauptfeld ins Ziel und verteidigte sein Gelbes Trikot souverän. Den Tagessieg feierte derweil Jürgen Roelandts (BMC).

Die Etappe war von Dauerregen geprägt. Schnell hatte sich eine Spitzengruppe abgesetzt, zu der Fahrer wie Ex-Weltmeister Michal Kwiatkowski (Sky) und Stefan Küng (BMC) gehörten. Das Feld ließ sie aber nie mehr als 1:30 Minuten weg und so war in Richtung Finale alles auf Massensprint eingestellt.

In einer Kurve 400 Meter vor dem Ziel rutschte jedoch Oliver Naesen (Ag2r-La Mondiale), der für Clément Venturini den Sprint anziehen wollte, auf der nassen Straße weg. Die Situation nutzte Roelandts und fuhr dem dezimierten Feld davon. Mit einer Sekunde Vorsprung überquerte er vor den Sprintern Danny van Poppel (LottoNL-Jumbo) und Venturini den Zielstrich. Für Roelandts war es der erste Erfolg nach fast fünf Jahren ohne Einzelsieg. Jonas Koch (CCC Sprandi Polkowice) spurtete auf einen guten neunten Rang.

Im Gesamtklassement gab es keine Änderungen mehr und Valverde gewann die fünftägige spanische Rundfahrt mit 14 Sekunden Vorsprung vor Luis Leon Sanchez und Jakob Fuglsang (beide Astana).

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.015 Sekunden  (radnet)