Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 781 Gäste und 28 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Greg van Avermaet, hier bei seinem Sieg bei der 79. Auflage von Gent-Wevelgem, startet in Spanien in die Saison 2018. Foto: Archiv/Yorick Jansens
30.01.2018 15:24
Van Avermaet startet bei Volta a la Comunitat Valenciana in die Saison

Oropesa (rad-net) - Olympiasieger Greg van Avermaet (BMC) wird am morgigen Mittwoch bei der 69. Volta a la Comunitat Valenciana (UCI 2.1) in Spanien sein Saisondebüt geben.

«Ich fühle mich sehr gut und bin glücklich mit meinem Winter. Wir haben vor dem Rennen in Spanien hart trainiert und ich bin glücklich, dass ich meine Trainingsleistungen im Rennen endlich unter Beweis stellen kann», sagte Van Avermaet, dessen BMC-Team sich insbesondere das Mannschaftszeitfahren am dritten Tag der Rundfahrt zum Ziel gesetzt hat. «Alle freuen sich immer auf das erste Rennen der Saison. Wir sind wieder motiviert für das Mannschaftszeitfahren, das wir letztes Jahr gewonnen haben, denn es ist ein schöner Start in die Saison. Der Parcours ist etwas anders als letztes Jahr, aber ich denke, wir sind dort einer der Favoriten.»

Van Avermaet hat sich in dieser Saison wieder die Klassiker als Ziel gesteckt. Die Vuelta a la Comunitat Valenciana dient ihm eher zur Vorbereitung. «Manchmal ist das Beste, wenn man ein gutes Gefühl aus einem Rennen mitnehmen kann: ein gutes Gefühl bei einem Anstieg oder etwas anderes. Und ich hoffe, dass ich mit diesem Gefühl die Volta a la Comunitat Valenciana beenden kann», so der Belgier.

Am Start der fünftägigen Rundfahrt sind voraussichtlich auch zwei deutsche Rennfahrer. Das Team CCC Sprandi Polkowice bestätigte bereits die Teilnahme von Jonas Koch. Silvio Herklotz wird wahrscheinlich sein Debüt für sein neues Team Burgos-BH geben.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.023 Sekunden  (radnet)