Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 489 Gäste und 58 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Mathieu van der Poel feierte in Oostmalle seinen 31. Sieg. Foto: Christopher Jobb
26.02.2018 15:21
Van der Poel beendet Cross-Saison mit 31. Sieg

Oostmalle (rad-net) - Zum Saisonabschluss der Querfeldein-Spezialisten beim Sluitingsprijs im belgischen Oostmalle hat Mathieu van der Poel seinen 31. Saisonsieg eingefahren. So viele Siege bei UCI-Rennen in einer Saison hat bisher kein Crosser vor ihm geschafft.

Nachdem es Van der Poel in der ersten Rennhälfte etwas ruhiger angehen ließen und zunächst Fahrer wie Toon Aerts, Laurens Sweeck, Lars van der Haar und sein Bruder David van der Poel das Geschehen bestimmten, drehte er im Finale auf und fuhr die letzten drei Runde alleine an der Spitze. Mit zwölf Sekunden Vorsprung feierte der 23-jährige Niederländer schließlich einen Solosieg.

Sweeck hatte noch versucht, zu Van der Poel aufzuschließen, kam aber nicht mehr nach vorne und wurde Zweiter. Hinter ihm spurteten David van der Poel und Lars van der Haar um den dritten Podestplatz, wobei Van der Poel die schnelleren Beine hatte.

Bei den Frauen war Loes Sels erfolgreich. Die Belgierin verwies die beiden Niederländerinnen Maud Kaptheijns und Annemarie Worst auf die Plätze zwei und drei. Weltmeisterin Sanne Cant beendete nach einem Sturz das Rennen nicht.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)