Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 770 Gäste und 26 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Mahtieu van der Poel war auch in Brüssel nicht zu stoppen. Foto: Christopher Jobb
06.01.2019 18:03
Van der Poel siegt auch bei DVV-Premiere in Brüssel

Brüssel (rad-net) - Mathieu van der Poel (Corendon-Circus) hat die allererste Auflage des Universities Cyclocross in Brüssel (UCI C2/Belgien), vorletztes Rennen der DVV Trofee 2018/2019, gewonnen und damit seine Führung in der Rennserie ausgebaut.

Der Europameister hatte den schnellsten Start und nach weniger als zwei Minuten war er schon allein an der Spitze des Rennens. Und das sollte auch so bis zum Schluss bleiben.

Michael Vanthourenhout (Marlux-Bingoal) war wie in Diegem derjenige, der sich Van der Poel am längsten widersetzte - oder es zumindest versuchte. In der zweiten Rennhälfte wurde er aber noch von Toon Aerts (Telenet-Fidea Lions) von Platz zwei verdrängt, den sich der Weltcup-Führende 45 Sekunden hinter dem Sieger sicherte. Vanthourenhout verlor noch 13 Sekunden und erreichte mit 58 Sekunden Rückstand das Ziel auf Rang drei.

Im Gesamtklassement führt Van der Poel nun 58 Sekunden vor Aerts. Vanthourenhout auf Rang drei hat bereits 5:26 Minuten Rückstand.

Das Rennen der Frauen entschied Ceylin del Carmen Alvarado (Corendon-Circus) für sich. Die Niederländerin gewann als Solistin mit 43 beziehungsweise 59 Sekunden Vorsprung auf die beiden Belgierinnen Loes Sels (Pauwels Sauzen-Vastgoedservice) und Laura Verdonschot (Marlux-Bingoal). In der Serienwertung liegt Weltmeisterin Sanne Cant (Corendon Circus), Siebte (+2:00) in Brüssel, mit einem Vorsprung von 1:22 Minuten auf Sels vorne. Auf Rang drei folgt Nikki Brammeier mit 4:03 Minuten Rückstand.

Das letzte Rennen der DVV Trofee findet am 9. Februar in Lille (Frankreich) statt.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)