Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 446 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Kristina Vogel dominiert derzeit den Bahnradsport. Foto: Jens Büttner/Archiv
04.12.2017 12:17
Vogel «schüchtert Konkurrenz ein»: Wieder Dreifach-Sieg

Milton/Kanada - Kristina Vogel hat erneut das Triple geschafft. Nach ihrem Erfolg im Sprint siegte die Erfurterin beim Bahn-Weltcup im kanadischen Milton zusammen mit Miriam Welte (Kaiserslautern) auch im Teamsprint sowie im Keirin-Finale.

Bereits bei den Weltcups in Pruszkow und Manchester hatte Vogel jeweils einen Dreifach-Erfolg gefeiert. «Das war wieder eine Super-Leistung. Kristinas Dominanz schüchtert die Konkurrenz ein», sagte Sprint-Bundestrainer Detlef Uibel.

Im Teamsprint setzten sich Welte/Vogel in der starken Zeit von 32,759 Sekunden im Finale gegen die Niederlande durch. Im Keirin siegte die zweimalige Olympiasiegerin und neunfache Weltmeisterin vor Katy Marchant aus Großbritannien und Shanne Braxpennincx aus den Niederlanden. «Ich bin sehr stolz», übermittelte Vogel via Facebook.

In der Mannschaftsverfolgung der Männer schieden Henning Bommel (Berlin), Maximilian Beyer (Berlin), Leon Rohde (Wedel) und Leif Lampater (Schwaikheim) nach einer Zeit von 4:06,627 Minuten in der Zwischenrunde aus und belegten den fünften Platz. Der Sieg ging an Neuseeland (3:59,000).

Homepage der Veranstaltung


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.024 Sekunden  (radnet)