Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 445 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



11.01.2018 13:30
Wahl zum «Radsportler des Monats» für Dezember

Hagen (rad-net) - Mit dem Titel «Radsportler des Monats» zeichnet das Radsport-Portal rad-net gemeinsam mit dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) die besten deutschen Radsportler aus. Als Besucher und Nutzer von rad-net bestimmen Sie, wer für Dezember zum «Radsportler des Monats» gewählt wird: Einfach abstimmen!

Letzte Möglichkeit zur Abstimmung ist diesmal Sonntag, der 14. Januar, um 24 Uhr. Anschließend präsentiert rad-net Ihnen die «Radsportlerin des Monats» oder den «Radsportler des Monats».

Neben der Radsportlerin oder dem Radsportler des Monats können auch Sie gewinnen. Dieses Mal verlosen wir jeweils ein Set «powerbands MAX» von «Let's Bands», WinterCare von «mawaii» sowie ein «Sixtus»Sixtus Sport Set.



«Let's Bands» ist ein auf Fitnessbänder spezialisiertes Unternehmen, das 2013 gegründet wurde. Die Marke hat sich innerhalb kurzer Zeit als Marktführer im Bereich Widerstandsbänder etabliert, da sie neben dem Produkt auch ein Rundumkonzept mit Training und Fortbildung anbieten.

Im Zentrum des 360°-Konzepts von «Let's Bands» stehen die verschiedenen «powerbands». Dank der handlichen und vielseitigen Nutzung können Fitnessbegeisterte völlig unabhängig von Ort und Zeit kostengünstig trainieren. Denn zu den Bändern in den power Sets wird ein mobiles Online-Training mitgeliefert. «Let's» Bands bietet ein ganzheitliches funktionelles Fitnesskonzept mit einem speziell auf die Widerstandsbänder ausgerichteten Trainingsprogramm und hunderten von verschiedenen Übungen.

Die Marke ermöglicht durch den Mix aus hochwertigen Produkten, sportlichem Fachwissen und perfekt abgestimmten Service-Lösungen in jedem Trainingslevel und Alter, das persönliche Trainingsziel schnell und effektiv zu erreichen.


Pulverschnee und Sonnenschein sind bei Wintersportlern eine gern gesehene Kombination. Ob Skifahren, Snowboarden, Langlaufen oder Schneeschuhwandern - körperlich aktiv sein ist bei schönem Wetter gleich doppelt so schön. Doch viele unterschätzen dabei die Sonneneinstrahlung, denn helle Flächen wie Schnee und Eis reflektieren die UV-Strahlen und verstärken so die Sonneneinwirkung. Dazu kommen noch Kälte, Nässe und Wind, die unsere Haut ziemlich herausfordern. Um sich vor den Gefahren zu schützen, ist die richtige Vorsorge das A und O.

Den idealen Schutz liefert das Berliner Unternehmen «mawaii» mit seiner «WinterCare»-Linie, die speziell für die Bedürfnisse der Haut in der kalten Jahreszeit ausgerichtet ist. So werden Gesicht, Hände und Lippen zuverlässig vor Kälte geschützt, gepflegt und vitalisiert. Besonderer Vorteil für Sportler: Die Cremes ziehen sehr schnell ein, kleben und schmieren nicht, selbst bei schweißtreibenden Aktivitäten.

Alle «mawaii»-Produkte sind ohne Parabene, Cinnamate und Alkohol, weshalb sie für alle Hauttypen anwendbar und auch für empfindliche Kinderhaut sowie für Allergiker geeignet sind.


Um die beanspruchte Muskulatur vor, während und nach dem Sport aktiv zu unterstützen und die Haut optimal mit reichhaltigen Inhaltsstoffen und ätherischen Ölen zu pflegen, kommen in der Produktionsstätte des Pflegeprodukt-Herstellers «Sixtus« im oberbayerischen Hausham nur Wirkessenzen aus naturreinen Kräuterextrakten zum Einsatz - und das seit über 80 Jahren. Alpenkräuter-Frischauszüge kombiniert mit ätherischen Ölen, Nachtkerzenöl plus Allantoin: Die Pflegeöle, -cremes und Frischegels der Sport-Serie sind auf Basis der einzigartigen Sixtus-Formel konzipiert und speziell auf die Bedürfnisse von Sportlern abgestimmt.

Die «Sixtus SPORT Gesäßcreme» bietet optimalen Schutz für Rad-, Ruder- und Reitsport. Sie beugt Druckstellen und Blasenbildungen vor und verhindert das Wundreiben der Haut bei allen Sportarten. Die Haut wird elastischer und strapazierfähiger. Die Gesäßcreme aus ausgesuchten naturreinen pflanzlichen Fetten und Ölen sowie Kräuterauszügen aus der Kamille und Ringelblume schützt und pflegt. «Das Sixtus SPORT Frische Gel» hält länger fit und unterstützt die schnelle Regeneration. Es ist ein kühlendes, schnell einziehendes Gel mit Kampfer, Menthol und naturreinen ätherischen Ölen aus Fichtennadeln, Rosmarin, Latschenkiefer. Beanspruchte Muskelpartien, Nacken und Schläfen mit dem Frische Gel einfach einmassieren. Dazu gehört noch das optimale Duschgel nach dem Sport: Es erfrischt die Muskeln und belebt die Haut dank Menthol und naturreinen ätherischen Ölen aus Latschenkiefer, Fichte, Salbei, Rosmarin, Lavendel. Reinigt und desodoriert.

Für den Monat Dezember hat das Team von rad-net für den «Radsportler des Monats» folgende Vorschläge:

Charlotte Becker (Hitec Products)
Eine dominante Vorstellung bot Charlotte Becker bei der Omnium-DM und wurde schließlich mit dem Titel belohnt. Sie gewann die ersten drei Wettbewerbe und ging damit als Führende in das entscheidende Punktefahren. Dort punktete sie in fünf von acht Wertungen und konnte einen Rundengewinn vollziehen, sodass sie souverän Deutsche Meisterin wurde.

Juri Hollmann (RSC Cottbus)
Juri Hollmann ist Deutscher U19-Meister im Omnium 2017. Hollmann war in allen vier Rennen auf der Höhe des Geschehens und nachdem er auf Platz eins liegend im abschließenden Punktefahren weiter punkten konnte, sicherte er sich souverän DM-Gold.

Franziska Koch (RSV Unna)
Franziska Koch sicherte sich den DM-Titel im Omnium der Juniorinnen für sich. Das Multitalent verteidigte mit einer souveränen Vorstellung im alles entscheidenden Punktefahren ihre Führung und verwies Jasmin Cunert und Eva Barthelmes auf die Plätze zwei und drei.

Leif Lampater (rad-net ROSE Team)
Leif Lampater ist Deutscher Meister im Omnium 2017. Vor dem abschließenden Punktefahren lag Lampater bereits an der Spitze des Gesamtklassements und schaffte es, seinen knappen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz mit einem Rundengewinn zu verteidigen.

Marcel Meisen (Steylaerts)
Marcel Meisen hat bei der schweizerischen EKZ CrossTour in Eschenbach (UCI C1) den Sieg eingefahren. Bei Schnee, Eisregen und Temperaturen um den Gefrierpunkt verwies der Deutsche Meister den Niederländer David van der Poel und Fabien Canal aus Frankreich auf die Plätze zwei und drei. Auch beim Weltcup in Namur präsentierte er sich gut in Form und fuhr in die Top Ten.

Manuel Müller (RSV Rheinstolz Wyhl)
Manuel Müller ist Gesamtsieger des Deutschland-Cup Cross 2017. Beim Finale im Rahmen des traditionellen Silvestercross in Herford war er gar nicht mehr an den Start gegangen, da er im Gesamtklassement einen komfortablen Vorsprung auf die Konkurrenz hatte. Müller feierte den Gesamtsieg mit 307 Punkten vor Max Lindenau (281) und Kurschat (271).

Stefanie Paul (Stevens Racing Team)
Mit einem Sieg im letzten Rennen des Deutschland-Cup Cross in Herford festigte Stefanie Paul ihre Führung im Gesamtklassement. Sie hatte schließlich 312 Zähler auf dem Konto, mit denen sie ihre Teamkolleginnen Lisa Heckmann (295) und Jessica Walsleben (287) auf die Plätze zwei und drei verwies.

Kristina Vogel (Erdgas.2012)
Kristina Vogel hat beim Bahn-Weltcup im kanadischen Milton erneut das Triple geschafft. Wie schon bei den Weltcups in Pruszkow und Manchester trug sie auch hier die Siege im Sprint, Keirin sowie im Teamsprint mit Miriam Welte davon.

RSV Waldrems
Der RSV Waldrems hat sich am Wochenende vor heimischem Publikum den Deutschen Meistertitel im 5er-Radball gesichert. Die Mannschaft um Andreas Bertsch, Björn Bootsmann, Christian Frey, Martin Frey, David Piesch, Marcel Schüle und Markus Weller verwies RSV Krofdorf auf Platz zwei.

Miriam Welte (1. FC Kaiserslautern)
Miriam Welte hat zum Jahresabschluss noch einmal zwei Siege einfahren können. Bei der zweitägigen Track Cycling Challenge (UCI C1) in Grenchen in der Schweiz gewann die 31-Jährige sowohl im Keirin als auch im Sprint.


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)