Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 431 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



«Die Auszeichnung ist eine große Ehre für mich», sagte Kathrin Hammes in ihrer Dankesrede bei der Preisverleihung in Augsburg. Foto: adh
25.11.2014 12:21
Weltmeisterin Kathrin Hammes als Hochschulsportlerin des Jahres geehrt

Augsburg (rad-net) - Kathrin Hammes ist Deutschlands Hochschulsportlerin des Jahres 2014. In Augsburg wurde die Studierenden-Weltmeisterin auf der Straße und -Vize-Weltmeisterin im Einzelzeitfahren für ihre großartigen Leistungen ausgezeichnet.

Im Rahmen der 109. Vollversammlung des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh) am vergangenen Wochenende wurde die 25-jährige Freiburgerin vom Team Racing Students Women geehrt.

«Die Auszeichnung ist eine große Ehre für mich. Immerhin wurden in den vergangenen Jahren schon Olympiasieger und Weltmeister ausgezeichnet und es fällt mir schwer, mich selbst dort einzureihen», sagte die Soziologie-Studentin der Universität Freiburg in ihrer Dankesreade. «Umso mehr freue ich mich natürlich über die Auszeichnung und auch über deren Zeitpunkt, zum Ende meines Studiums.»

Bei den Radsport-Weltmeisterschaften der Studierenden im Juli im polnischen Jelenia Góra hatte Kathrin Hammes im Zeitfahren überraschend die Silbermedaille geholt. «Mir kam der schwere Zeitfahrkurs entgegen. Aber die Medaille habe ich nicht erwartet», blickte Hammes zurück. Einen Tag später überzeugte die Breisgauerin im Straßenrennen. Trotz der mannschaftlichen Stärke der Polinnen setzte sich Hammes an den Anstiegen durch und gewann verdient die Goldmedaille.

Mit zwei Einzelmedaillen war die Radsportlerin die erfolgreichste deutsche Individualsportlerin bei den diesjährigen Weltmeisterschaften der Studierenden. Die 25-Jährige sammelte schon in den vergangenen Jahren Erfahrungen bei internationalen Studierenden-Wettkämpfen. In Shenzhen belegte sie einen 14. Platz im Straßenrennen der Sommer-Universiade 2011.

«An den WUC-Titeln, aber auch schon bei der Teilnahme an Veranstaltungen wie einer WUC oder einer Universiade gefällt mir besonders, dass sie auf die Kombination von Leistungssport und Studium abzielen und diese tägliche Arbeit würdigen», erklärte Hammes.

Ebenfalls mit den adh-Ehrungen des Jahres 2014 bedacht wurden der Sportschütze Henri Junghänel sowie die Ruhr-Universität Bochum für ihre strukturelle und inhaltliche Hochschulsport-Arbeit.

Zum «rad-net»-Sportlerporträt von Kathrin Hammes ...

Kathrin Hammes ist Studierenden-Weltmeisterin - Zweites Silber für Gebauer

Studierenden-WM: Gebauer und Hammes gewinnen zum Auftakt Silber

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.031 Sekunden  (radnet)