ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
02.09.2006 15:55
Jan van Eijden beendet Laufbahn mit Niederlage

Dudenhofen (dpa) - Mit einer Niederlage hat der ehemalige Sprint-Weltmeister Jan van Eijden seine Karriere als Bahnradfahrer beendet. In Dudenhofen musste sich der mehrfache deutsche Meister beim Sprinter-Meeting dem britischen Zeitfahr-Olympiasieger Chris Hoy geschlagen geben.

Im Finale über die 250-m-Distanz war der 30-jährige van Eijden in 13,44 Sekunden 28/100 Sekunden langsamer als Hoy. Dritter wurde Vorjahressieger Matt Crampton (Großbritannien).

Den Sprint der Frauen gewann vor fast 2000 Zuschauern die Berlinerin Dana Glöß vor Zeitfahr-Olympiasiegerin Anna Meares (Australien) und ihrer Teamkollegin Jana Gerisch. Miriam Welte aus Kaiserslautern wurde Vierte. Die deutsche Meisterin Glöß setzte sich auch im Keirin-Wettbewerb vor Meares und deren Landsfrau Chloe McPherson durch. Im Keirin der Männer war der australische Doppel- Olympiasieger Ryan Bayley die Nummer 1 vor dem deutschen Keirin- Meister und WM-Dritten im Sprint, Stefan Nimke (Schwerin).


Zurück