ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
17.08.2013 18:16
Jurczyk und Stock holen U19-Titel bei Omnium-Meisterschaft

Köln (rad-net) - Bei den Deutschen Nachwuchs-Meisterschaften im Omnium sind auf der Radrennbahn in Köln-Müngersdorf die ersten Entscheidungen gefallen. Bei den Junioren sicherte sich Omnium-Vizeweltmeister Marc Jurczyk souverän den Titel, bei den Juniorinnen setzte sich überlegen Gudrun Stock durch.

Jurczyk dominierte die Wettkämpfe. Der Sportler vom RSC Böblingen gewann den sechsteiligen Wettbewerb mit 24 Punkten vor Jonas Tenbrock vom RC Bocholt und Robert Krause vom RSC Turbine Erfurt, die mit 36 Zählern punktgleich die Plätze zwei und drei belegten. Jurczyk hatte zu Beginn das Rundenrekordfahren gewonnen, genauso wie das Ausscheidungsfahren. Im Punktefahren wurde der 17-Jährige Dritter, fuhr auf Platz zwei in der Einerverfolgung, im Scratch auf den 13. Platz und wurde zum Abschluss im 1000-Meter-Zeitfahren Vierter.

Bei den Juniorinnen war Gudrun Stock vom RC Die Schwalben München auch klar die stärkste Fahrerin. Sie setzte sich mit gerade einmal acht Zählern und somit neun Punkten Vorsprung gegen Ann-Leonie Wiechmann vom RSC Hildesheim durch. Dritte wurde Lokalmatadorin Alina Lange vom VCS Köln mit 18 Zählern. In keinem der sechs Wettbewerbe belegte die Münchnerin einen schlechteren Platz als den zweiten und gewann das Punktefahren, das Ausscheidungsfahren, die Einerverfolgung sowie das 500-Meter-Zeitfahren.

Morgen entscheidet sich, welche Sportler in den Klassen Jugend U17 und Schüler U15 die Medaillen holen. Ihre Wettbewerbe wurden heute gestartet.

Zurück