ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
08.01.2015 16:22
UCI reformiert das Punktesystem

Aigle (rad-net) - Der Weltradsportverband UCI hat mit dem neuen Jahr auch seine Punktevergabe im Rennsport reformiert. Die WorldTour-Teams werden nur noch in einer Teamwertung um Punkte für den Gesamtsieg kämpfen, während es für die Fahrer und Nationen gesonderte Ranglisten geben wird. Für die Professional Continental und Continental-Mannschaften wird dagegen das individuelle kontinentale Klassement als Grundlage dienen.

Für das Mannschafts-Klassement der WorldTeams zählen die Punkte der besten drei Fahrer jedes Teams die in jedem WorldTour-Rennen erzielt werden. Die Punkte werden nach einem reformierten Katalog vergeben, der nicht nur Siege im Gesamtklassement einer Rundfahrt berücksichtigt, sondern auch Eintagesrennen, Etappensiege und Platzierungen bei Rundfahrten, sowie das Tragen der jeweiligen Wertungstrikot einer Grand Tour. Auch die nationalen Titelkämpfe und Weltmeisterschaften finden sich im Punktekatalog wieder.

Der Wertungszeitraum umfasst ein ganzes Jahr, beginnend mit dem 1. Januar und endend mit dem 31. Dezember. Die Rangliste wird nach jedem WorldTour-Rennen auf den neusten Stand gebracht. Sollte es zu Punktgleichheit kommen, zählen die errungenen Saisonsiege. Am Ende erhält der Gewinner des UCI WorldTour Teamklassements eine Siegertrophäe.

Für die ProContinental und Continetal-Teams wird dagegen das jeweilige individuelle kontinentale Klassement von Bedeutung sein. Dieses Klassement wird durch die Resultate der Fahrer bei kontinentalen Rennen gebildet. Die Punkte werden gemäß dem Punktekatalog der UCI vergeben, allerdings gehen gewonnene Zähler aus WorldTour-Rennen nicht in die Bilanz ein. Fahrer können in mehreren Wertungen der verschiedenen Kontinente vertreten sein.

Für Einzelfahrer gibt es außerdem die Jahresweltrangliste für Elite und U23-Fahrer. Beide Altersklassen werden in einer Wertung geführt, die U23-Sportler werden allerdings besonders gekennzeichnet. Diese Rangliste ist ebenfalls an das Kalenderjahr gebunden. Der Führende am 31. Dezember des jeweiligen Jahres ist auch Gesamtsieger.

Gepunktet werden kann bei allen Rennen des internationalen UCI-Kalenders. Die Grundlage für die Wertung ist dieselbe, wie bei der Mannschaftswertung der WorldTour-Teams. Für einen WM-Titel oder Olympiasieg bekommt der siegreiche Fahrer beispielsweise 600 Punkte. Wer eine der drei Grand Tours, Tour de France, Giro d'Italia oder Vuelta a Espana, gewinnt streicht 1000 Punkte ein. Ein Etappensieg bei der Tour ist dagegen immerhin 120 Punkte wert und wer zum Beispiel das grüne Trikot des punktbesten Fahrers nach Paris trägt, der erhält ebenfalls 120 Punkte.

Basierend auf diesem Klassement der Einzelfahrer wird auch die Nationenwertung erstellt. Die besten acht Fahrer, im Vorjahr noch fünf, jeder Nation werden in diese Wertung genommen. Sollte am Ende ein Gleichstand zwischen zwei Nationen herrschen, zählt die bessere Platzierung des besten Fahrers. Dieses Klassement soll jeden Montag um 17 Uhr auf den neusten Stand gebracht werden. In die Wertung werden auch nur die Welt- und Kontinentalmeisterschaften genommen, die innerhalb des 52-Wochen dauernden Wertungsrhythmus liegen.

Auch die Sieger der Nationenwertung und die beiden Gewinner der Einzelwertung, also Elite und U23, erhalten am Ende einen Siegerpokal.

Zurück