ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
27.10.2016 10:12
Lampater/Kalz müssen Führung in London abgeben

London (rad-net) - Leif Lampater und Marcel Kalz haben am zweiten Abend des Londoner Sechstagerennens ihre Führung wieder abgeben müssen und rangieren nun auf dem fünften Platz mit einer Runde Rückstand zu den ersten vier Teams. Neue Spitzenreiter sind die Vorjahressieger Kenny de Ketele und Moreno de Pauw, die 156 Punkte auf ihrem Konto haben. Dahinter folgen Mark Cavendish/Bradley Wiggins mit 137 Punkten und Callum Scotson/Cameron Meyer mit 130 Punkten.

Hinter den eine Runde zurückliegenden Lampater/Kalz (129 Punkte) haben alle anderen Mannschaften bereits mindestens drei Runden verloren.

Die Entscheidung um die Führung fiel in der Jagd über 45 Minuten. Dort belegte das deutsche Duo mit Lampater und Kalz den siebten Platz mit einer Runde Rückstand auf die weiteren Teams an der Spitze. Bereits tags zuvor hatte Lampater schon vermutet, dass die anderen Teams es ihnen als Führende in den folgenden Rennen schwer machen würde. Dies bestätigte Kalz gestern Abend: «Es war schwer für Leif und mich, in der Jagd die Führung zu verteidigen», so Kalz. Die Jagd gewannen Cavendish/Wiggins. In den Mannschaftszeitfahren über 250 und 500 Meter trugen Leif Lampater und Marcel Kalz jeweils den Sieg davon.

Im 1878 Cup, dem Zweiermannschaftsfahren für Rennfahrer unter 21 Jahren, präsentierte sich Moritz Augenstein mit seinem österreichischen Partner erneut gut. Das Duo belegte den fünften Rang mit einer Runde Rückstand auf das britische Siegerteam, Grant Martin und Andy Brown, die auch im Gesamtklassement in Führung liegen.

Zurück