ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Kenny de Ketele (li.) und Moreno de Pauw gewannen vergangene Saison die Sechstagerennen in London und Berlin. Foto: Archiv/Mareike Engelbrecht
28.10.2016 09:24
De Ketele/De Pauw bauen Führung in London aus

London (rad-net) - Die Vorjahressieger Kenny de Ketele und Moreno de Pauw haben ihren Vorsprung beim Londoner Sechstagerennen weiter ausgebaut. Mit 243 Punkten liegen die beiden Belgier rundengleich vor den britischen Topstars Mark Cavendish und Bradley Wiggins, die 202 Punkte auf ihrem Konto haben. Mit einer Runde Rückstand un 192 Zählern rangieren die Australier Callum Scotson/Cameron Meyer auf Platz drei. Die deutsche Paarung Leif Lampater/Marcel Kalz belegt Platz fünf, mit 176 Zählern und zwei Runden Rückstand.

In der 45-minütigen Jagd des Abends konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, die ersten neun Teams lagen alle in einer Runde. Scotson/Meyer holten sich den Sieg vor De Ketele/De Pauw und den Spaniern Alberto Torres/Sebastian Mora Vedri. Das Dernyrennen entschied Ex-Europameister Kenny de Ketele für sich, vor Bradley Wiggins und Callum Scotson.

In der Gesamtwertung des 500-Meter-Mannschaftszeitfahren verteidigten Lampater/Kalz ihre Führung. Bisher konnte kein Team an ihre gefahrene Zeit von 26,760 Sekunden herankommen. Im Rundenrekordfahren wurden sie Zweite.

Den 1878 Cup, ein Zweiermannschafts-Wettbewerb für Rennfahrer unter 21 Jahren im Rahmen der Sixdays in London, beendete Moritz Augenstein mit seinem österreichischen Partner Stefan Mastaller auf dem vierten Platz. Augenstein/Mastaller hatten den ersten Tag gewonnen und waren an den folgenden beiden Tagen auf den fünften Platz gefahren. Der Sieg ging an das britische Team Grant Martin und Andy Brown.

Zurück