ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Leif Lampater (vorne) und Marcel Kalz haben das 500-Meter-Zeitfahren gewonnen. Foto: Drew Kaplan
29.10.2016 10:03
De Ketele/De Pauw verteidigen Führung in London

London (rad-net) - Kenny de Ketele und Moreno de Pauw haben auch am vierten Abend ihre Führung beim Sechstagerennen in London verteidigt. Leif Lampater und Marcel Kalz, die nach Tag eins geführt hatten, konnten sich um einen Platz verbessern und sind nun Gesamtvierte.

Zwar liegen die beiden Belgier auf Platz eins mit 302 Punkten eine Runde vor Mark Cavendish/Bradley Wiggins mit 279 Punkten, aber die britischen Rad-Stars werden am heutigen Abend wohl auch wieder die 100-Punkte-Marke überschreiten und damit eine Runde gutgeschrieben bekommen. Beide Teams wären dann nach Runden wieder gleichauf. Auf Platz drei rangieren die Australier Callum Scotson/Cameron Meyer mit 230 Punkten und ebenfalls einer Runde Rückstand zu den Führenden. Lampater/Kalz haben 244 Punkte auf ihrem Konto und haben genauso wie die Spanier Albert Torres/Sebastian Mora (218) und Yoeri Havik/Wim Stroetinga (184) aus den Niederlanden zwei Runden Rückstand zur Spitze.

Die gestrige Jagd entschieden die Franzosen Morgan Kneisky und Benjamin Thomas für sich, die rundengleich vor Torres/Mora und der zweiten deutschen Paarung Christian Grasmann und Maximilian Beyer gewannen. Die Favoritenteams wiesen eine Runde Rückstand auf.

Leif Lampater und Marcel Kalz gewannen derweil die Gesamtwertung im 500-Meter-Mannschaftszeitfahren. Keines der 15 anderen Teams war schneller als die deutsche Paarung, die in 26,760 Sekunden Bestzeit fuhren. Nah heran kamen die beiden Dänen Alex Rasmussen/Casper Pedersen in 26,776 als Zweite. Platz drei ging an Mark Cavendish/Bradley Wiggins in 27,031 Sekunden.

De Ketele/De Pauw bauen Führung in London aus


Zurück