ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
19.11.2016 10:03
Cavendish/Wiggins in Gent neu an der Spitze

Gent (rad-net) - Beim Sechstagerennen in Gent gab es am vierten Abend erneut einen Führungswechsel. Mark Cavendish und Bradley Wiggins sind neu an der Spitze des Gesamtklassements und habe eine Runde Vorsprung gegenüber ihren nächsten Verfolgern.

Die beiden Briten gewannen die erste Jagd des Abends über 45 Minuten mit Rundenvorsprung und legten damit die Grundlage für ihre Gesamtführung. Mit 285 Punkten haben Wiggins/Cavendish im Gesamtklassement zwar weniger Punkte gegenüber der Konkurrenz auf den Plätzen zwei und drei, aber eine Runde Vorsprung. Zweite sind Kenny de Ketele und Moreno de Pauw mit 295 Punkten, auf Platz drei folgen Elia Viviani und Iljo Keisse mit 292 Zählern, beide haben eine Runde Rückstand.

Callum Scotson/Cameron Meyer sind Vierte mit zwei Runden Rückstand, Leif Lampater und sein belgischer Partner Lindsay de Vylder liegen vier Runden zurück auf Rang fünf.

Das Sechstagerennen geht noch bis zum Sonntag.

Zurück