ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
04.07.2017 12:53
BDR nominiert sechs Nachwuchs-Radsportler für die Jugendspiele

Frankfurt (rad-net) - Vom 23. bis 30. Juli finden in Györ in Ungarn das European Youth Olympic Festival (EYOF) statt. Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat jetzt sein sechsköpfiges Aufgebot für die Jugendspiele nominiert. Michel Heßmann (RSV Unna), Henri Uhlig (RSC Kelheim), Hannes Wilksch (RC Luckau), Lucy Mayrhofer (RV Radlerlust Gomaringen), Finja Smekal (Pulheimer SC) und Frederike Stern (RV Elxleben) werden die deutschen Farben im Radsport vertreten.

Die sechs deutschen U17-Athletinnen und -Athleten bestreiten jeweils ein Einzelzeitfahren über zehn Kilometer und ein Straßenrennen über 44,2 (Mädchen) beziehungsweise 71,8 Kilometer (Jungen).

«Für die meisten unserer Sportler ist dies ihr erster großer internationaler Vergleich. Die Teilnahme soll sie in ihrer sportlichen aber auch persönlichen Entwicklung fördern, aber auch den Traum wecken, einmal an den Olympischen Spielen teilzunehmen. Die Unterbringung im Olympischen Dorf, das Zusammenleben mit anderen Athleten unterschiedlicher Nationen, wird für viele eine ganz neue Erfahrung sein», so Bundestrainer Josef Schüller.

Schüller rechnet mit dem ein oder anderen guten Resultat. «Eine Prognose über das Abschneiden unserer Starter abzugeben ist relativ schwer, da es in dieser Altersklasse keine internationalen Wettkämpfe gibt, die einen Vergleich zulassen. Die bisherigen Saisonleistungen lassen jedoch auf vordere Platzierungen hoffen und vielleicht gelingt es uns, einen ähnlichen Erfolg wie 2013 in Utrecht zu erzielen», erklärte Schüller. 2013 gewann Leo Appelt zunächst Silber im Zeitfahren und gewann dann auch noch das Straßenrennen.

Das EYOF fand erstmals 1991 statt. Ziel dieser Veranstaltung ist es, die besten europäischen Jugendlichen an die Olympische Bewegung und die Anforderungen des internationalen Spitzensports heranzuführen. Zugleich soll die Veranstaltung die Einheit der Europäischen Nationen symbolisieren, zusammen mit der reichen und differenzierten Kultur, die auf dem europäischen Kontinent anzutreffen ist. Die Wettkämpfe der Jugendspiele werden nach dem Reglement der zuständigen internationalen Fachverbände ausgetragen. Das EYOF findet alle zwei Jahre statt.

Zurück