ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Maximilian Schachmann muss nach einem Sturz bei der Polen-Rundfahrt seine Saiosn beenden. Foto: Quick-Step Floors/TDWsport.com
14.08.2017 16:21
Saison-Aus für Maximilian Schachmann nach Sturz bei Polen-Rundfahrt

Hamburg (rad-net) - Maximilian Schachmann (Quick-Step Floors ) wird nach seinem Sturz auf der fünften Etappe der Polen-Rundfahrt keine Rennen mehr bestreiten können. Dies teilte sein Team heute mit.

Schachmann wurde am vergangenen Freitag in Hamburg operiert. Eine frühere OP war nach Angaben des Teams durch die starke Schwellung nicht möglich. Der 23-jährige Neoprofi war am 2. August zweimal innerhalb weniger Kilometer bei nassen Bedingungen schwer gestürzt und hatte sich den rechten Fuß mehrfach gebrochen.

«Die Operation verlief gut, aber es wird eine lange Reha. Wenn alles gut geht, wird Maximilian fit für das Dezember-Trainingslager sein, wenn sich das Team für die neue Saison trifft», heißt es in der Pressemitteilung des Teams.

«Natürlich ist es eine große Enttäuschung. Ich war in guter Form zu kommen, und obwohl ich nicht zu 100% in Polen war, fühlte ich mich besser und besser. Ich bin trotz der Verletzung motiviert, wieder zu kommen und ich hoffe erholt meine Vorbereitung für 2018 zusammen mit dem Team im Dezember starten zu können», sagte Max Schachmann, der in dieser Saison bei vielen Rennen beeindrucken konnte.

Zurück