ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Lotto-Kern Haus (Mitte) gewann die DM im Mannschaftszeitfahren vor rad-net ROSE (li.) und LKT-Brandenburg. Foto: privat
03.09.2017 15:27
Lotto-Kern Haus gewinnt DM-Titel - Mannschafts-DM und Bundesliga in Genthin

Genthin (rad-net) - Das Team Lotto-Kern Haus ist neuer Deutscher Meister im Mannschaftszeitfahren. Die Mannschaft um den Führenden in der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga», Joshua Huppertz, Julian Braun, Raphael Freienstein, Christopher Hatz, Jonas Rutsch und Joshua Stritzinger setzte sich in Genthin (Sachsen-Anhalt) mit 13 Sekunden Vorsprung auf die Titelverteidiger vom rad-net ROSE Team durch. Auf Platz drei fuhr mit 41 Sekunden Rückstand das LKT-Team Brandenburg. Zudem wurden in den Nachwuchsklassen Titel im Teamzeitfahren vergeben und die U19-Klassen fuhren um Bundesliga-Punkte.

Das Mannschaftszeitfahren der Männer war ein sehr spannendes Rennen zwischen den ersten drei Teams. An der Zwischenzeit hatte Lotto-Kern Haus nur sieben Sekunden Vorsprung auf die exakt gleichauf liegenden rad-net ROSE Team und LKT-Team Brandenburg. Auf den letzten 25 Kilometern konnte die Mannschaft, bestehend aus vielen starken Zeitfahrern, ihren Vorsprung nicht nur verteidigen, sondern sogar noch etwas ausbauen.

Da das Zeitfahren in Genthin Teil der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» war, aber nur in die Mannschaftswertung zählte, konnte Lotto-Kern Haus seine Spitzenposition weiter ausbauen und liegt vorm letzten Rennen 226 Punkte vor Heizomat (163) und P&S Thüringen (136) uneinholbar vorne.

In der U17 und der U15 wurden die Titel im Mannschaftszeitfahren vergeben. In der älteren Nachwuchsklasse gewann das Landesverbandsteam aus Nordrhein-Westfalen mit Michel Heßmann, Henrik Josten, Jonas Messerschmidt und Tim Torn Teutenberg nach 40 Kilometern mit 17 Sekunden Vorsprung auf den LV Brandenburg und 25 Sekunden vor dem LV Niedersachsen. Bei den Schülern waren die Thüringer mit Corneel Mäder, Finn-Marvin Nixdorf, Oliver Schneider und Richard Stern über die 20 Kilometer am stärksten und gewannen mit sieben Sekunden Vorsprung auf den LV Rheinland-Pfalz und acht Sekunden vor der sächsischen Auswahl.

Deutsche Meisterinnen im Paarzeitfahren der Schülerinnen U15 über zehn Kilometer wurden Tilla Geisler und Marie-Luise Kerpa aus Brandenburg, die ihre Landesverbands-Teamkolleginnen Selma Lantzsch/Romy Anne Schulze auf den zweiten Platz verwiesen. Dritte wurden Carolina Fuchs und Linda Riedmann aus Bayern.

Während für die Junioren das Zeitfahren in Genthin auch nur Einfluss auf die Teamwertung der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» hatte, ging es bei den Juniorinnen um wertvolle Punkte für die Einzelwertung. Hannah Ludwig (Mangertseder-BRV/RLP/WRSV) gewann mit über eineinhalb Minuten Vorsprung auf Lea Lin Teutenberg (ROSE Team NRW) und exakt zwei Minuten vor ihrer Teamkollegin Paulina Klimsa. In der Gesamtwertung blieb Ricarda Bauernfeind (Mangertseder-BRV/RLP/WRSV) vorne, die heute Neunte (+3:00) wurde. Hier hat sie 1137 Punkte, aber Ludwig machte viele Punkte gut und liegt bei 1105 Zählern nur noch 32 Punkte zurück. Dritte ist Teutenberg mit 1055 Punkten.

Das Mannschaftszeitfahren der Junioren gewann das Landesverbandsteam ROSE-Team NRW. Die 50 Kilometer legten sie in 56:32 Minuten zurück und waren damit 48 Sekunden schneller als das Junioren Schwalbe Team Sachsen. 1:11 Minuten zurück fuhr der LV Brandenburg auf den dritten Platz. ROSE-NRW übernahm damit auch die Bundesliga-Führung.

Am kommenden Wochenende (9. September) findet am Bilster Berg das Finale der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» in allen Bundesliga-Rennklassen statt.

Zurück