ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
René Enders trainiert künftig die Sprinter in Erfurt. Foto: Archiv/Arne Mill
13.10.2017 15:20
Enders übernimmt Sprinttraining in Erfurt

Erfurt (rad-net) - René Enders hat in Erfurt nach dem Weggang von Tim Zühlke, der nun Nationaltrainer in China ist, den Posten des Trainers beim Sprintteam Thüringen, für das er viele Jahre selbst startete, übernommen. Wie die «Thüringer Allgemeine» berichtet, sei dies aber nur übergangsweise.

«Nach dem Weggang von Tim Zühlke stellte sich seine Nachfolge sehr kompliziert dar. Deswegen wollte ich, neben meinem Beruf als Polizist, nebenbei mit meiner reichen Erfahrung das Training übernehmen», erklärt Enders im Interview mit der Zeitung.

Seine Tätigkeit sei aber zeitlich begrenzt, «bis ein neuer hauptberuflicher Trainer seine Arbeit aufgenommen hat», sagt der 30-Jährige. Aber auch danach möchte René Enders Tipps an andere Sportler weitergeben: «Wenn ein neuer Trainer gefunden ist, hoffe ich, ihn mit meinem Wissen unterstützen zu können und gelegentlich mit ihm zusammenzuarbeiten.»

Sportler wie Kristina Vogel, Pauline Grabosch und Maximilian Dörnbach bleiben weiterhin in Erfurt.

Zurück