ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Carstensen holte einen Etappensieg bei der Rás Tailteann. Foto: Bike Aid
25.05.2018 09:58
Carstensen Etappensieger der Rás Tailteann

Mitchelstown (rad-net) - Lucas Carstensen (Bike Aid) hat auf der fünften Etappe der Rás Tailteann (UCI 2.2) in Irland den Tagessieg gefeiert. Im Sprint ließ der 23-Jährige nach 150,2 Kilometern von Glengarriff nach Mitchelstown Robbe Ghys (Sport Vlaanderen-Baloise) und Jason van Dalen (Delta Cycling Rotterdam) hinter sich.

Nachdem es bereits auf der dritten Etappe schon knapp war und Carstensen um wenige Zentimeter geschlagen Zweiter wurde, wurde der Sprinter nach guter Vorarbeit seiner Teamkollegen im Finale gut positioniert und konnte nun den Sieg einfahren. «Der Dank geht heute einmal mehr an das Team, das wirklich toll gearbeitet hat und mich perfekt positionierte. Es macht einfach Spaß in diesem Jahr immer wieder aufs Neue so unterstützt zu werden», so Lucas Carstensen über die Mannschaftsleistung.

Im Gesamtklassement der achttägigen Rundfahrt ist Nikodemus Holler bester Fahrer des saarländischen Continental-Teams. Er liegt auf Rang acht mit 35 Sekunden Rückstand zum Führenden. Dies ist der Schweizer Cyrille Thièry, der die erste Etappe als Solist gewonnen hatte. Seine nächsten Verfolger Luuc Bugter (Delta Cycling Rotterdam) und Damien Shaw (Holdsworth) folgen auf den Plätzen zwei und drei mit zehn beziehungsweise elf Sekunden Rückstand.

Zurück