ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Die UCI lässt Scheibenbremsen nun uneingeschränkt zu. Foto: Archiv/ROSE
25.06.2018 12:46
UCI erlaubt uneingeschränkt Scheibenbremsen bei Straßenrennen

Aigle (rad-net) - Der Weltradsportverband UCI hat im Rahmen seiner Agenda 2022 bestätigt, dass Scheibenbremsen ab dem 1. Juli für den Einsatz bei Straßenrennen - und auch im BMX - uneingeschränkt freigegeben werden, nachdem sie jahrelang erprobt, zwischenzeitlich wieder verbannt und dann wieder provisorisch zugelassen worden waren.

«Nach fast drei Jahren Tests und im Einvernehmen mit verschiedenen Interessengruppen - Teams, Fahrern, Mechanikern, Fans, Kommissären und der Fahrradindustrie über den Weltverband der Sportartikelindustrie (WFGSGI) - wurde die Entscheidung, Scheibenbremsen für Straßen- und BMX-Rennen ab dem 1. Juli zuzulassen, getroffen. Zu diesem Zweck wird Paragraph 1.3.025 der UCI-Bestimmungen geändert, um die Verwendung von Scheibenbremsen während des Trainings und bei Wettbewerben für Straßen- und BMX-Rennen zu ermöglichen, wie dies bereits im Querfeldein, Mountainbike und Trial der Fall ist», heißt es in der UCI-Mitteilung.

Damit scheint der Siegeszug der Scheibenbremsen auch am Rennrad sicher zu sein.

Zurück