ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Domenic Weinstein (Mitte) gewann die Einerverfolgung vor Felix Groß (li.) und Nils Schomber. Foto: Mareike Engelbrecht
11.07.2018 20:50
Weinstein erneut Deutscher Meister in der Einerverfolgung

Dudenhofen (rad-net) - Domenic Weinstein (Heizomat rad-net.de) hat seinen Titel in der Einerverfolgung verteidigt. Bei der Deutschen Bahnmeisterschaft in Dudenhofen setzte er sich in einem packenden Finale gegen seinen Teamkollegen Felix Groß durch. Dritter wurde mit Nils Schomber ebenfalls ein Rennfahrer des Teams Heizomat rad-net.de.

Im Finale setzte Felix Groß alles daran, Domenic Weinstein einzuholen, doch als er auf zehn Metern an seinem Kontrahenten dran war, erhöhte der das Tempo und Groß fiel zurück und wurde schließlich sogar noch von Weinstein eingeholt. «Mir war klar, dass ich hinten heraus keine Chance gegen Domenic habe und andererseits gut über 1000 Meter bin. Ich musste alles riskieren», so Groß. «Mein Ziel war das Finale, das habe ich geschafft.»

«Ich habe gemerkt, dass er mir näher kam. Ich weiß, dass er auf 1000 Meter sehr schnell ist. Ich wusste aber auch, dass er keine Chance hat, wenn ich aufziehe. Es ist am Ende für mich doch noch alles gut gegangen. Dennoch war es mein bisher kuriosestes Rennen in der Einerverfolgung», sagte Weinstein.

Bei den Junioren war Jannis Peter (3:26,333) vor Milan Henkelmann (3:30,009) und Calvin Dik (3:26,090) erfolgreich. Paulina Klimsa (2:31,394) setzte sich bei den Juniorinnen knapp vor Lena Charlotte Reißner (2:31,635) und Ricarda Bauernfeind (2:33,828) durch. Meister in der Jugend U17 wurde Benet Metz (2:19,327) vor Domenik Wolf (2:21,973) und Luca Dreßler (2:22,276), bei den Mädchen siegte Lucy Mayrhofer (2:36,501) vor Thalea Mäder (2:37,336) und Hanna Dopjans (2:38,736).

Zurück