ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Max Lindenau siegte beim D-Cup Cross am Störmthaler See. Foto: LARASCH
06.10.2018 22:00
Möbis und Beck gewinnen D-Cup Cross in Oberammergau - Lindenau und Wesselhöft in Leipzig erfolgreich

Oberammergau (rad-net) - Maximilian Möbis (BSV AdW Berlin e.V.) und Luisa Beck (RSC Kehlheim) haben Lauf des Deutschland-Cup Cross im Rahmen des 4. König Ludwig Cross Cup in Oberammergau gewonnen. Parallel dazu wurde ein D-Cup-Rennen am Störmthaler See in Leipzig ausgetragen, wo Max Lindenau (Stevens Racing Team) und Benita Wesselhöft (Pirate-IGOS) die Siege davontrugen.

Oberammergau
Möbis, der U23-Klasse angehört, setzte sich mit einem Vorsprung von 28 Sekunden vor Maximilian Holz und 41 Sekunden vor Lysander Kiesel (beide German-Technology-Racing) durch. Holz entschied damit die Wertung in der Elite-Klasse für sich. Bei den Frauen gewann Beck 35 Sekunden vor Lisa Heckmann (Vorarlberg Santic). Auf den dritten Platz des Rennens fuhr Juniorin Clea Seidel mit einem Rückstand von 49 Sekunden.

Bei den Junioren war Marco Brenner (RSG Ansbach) erfolgreich.

Leipzig
Lindenau verwies um 52 Sekunden Steven Schreibre (Shop4Cross-Bioracer) auf den zweiten Platz, Dritter wurde mit zweieinhalb Minuten Rückstand Leo Wurster (TSV Dettingen/Erms). Wesselhöft war auch klar die stärkste Fahrerin und gewann mit rund eineinhalb Minuten Vorsprung auf Birgit Unterberger (RSC Eintracht 1949) und rund drei Minuten vor Larissa Luttuschka (RSV Finsterwalde).

Bei den Junioren entschied Tom Lindner (Stevens Racing Team) das Rennen für sich.

Am morgigen Sonntag findet das dritte Wertungsrennen der nationalen Querfeldein-Serie in Rosenheim statt.

Zurück