ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Sky-Teamchef Dave Brailsford. Foto: Archiv/Yoann Valat
14.03.2019 10:17
Sky-Manager Brailsford auf der Suche nach Rennfahrern für 2020

London (rad-net) - Die Zukunft des Teams Sky scheint gesichert zu sein. Wie die belgische Tageszeitung «Het Nieuwsblad» berichtet, scheint sich Teammanager Dave Brailsford sicher zu sein, dass es nach 2019 mit seiner Mannschaft weitergeht.

Der Brite, der bei Tirreno-Adriatico anwesend ist, sei bereits auf der Suche nach Rennfahrern für die kommende Saison. Ohnehin stehen für 2020 noch zwölf Rennfahrer unter Vertrag, darunter die beiden Tour-Sieger Chris Froome und Geraint Thomas sowie Ex-Weltmeister Michal Kwiatkowski und Nachwuchs-Talent Egan Bernal.

Unklar ist jedoch, wer der neue Geldgeber sein wird. Brailsford wies Gerüchte eines kolumbianischen Sponsors zurück und die Radmarke Pinarello dürfte finanziell nicht stark genug sein, um ein Budget von 40 Millionen Euro zu unterstützen. Ein neuer Name der auftauchte, ist der von Unternehmer Jim Ratcliffe. Der 66-jährige Brite ist Hauptaktionär des Chemieriesen Ineos und verfügt über ein geschätztes Kapital von 25 Milliarden Euro. Ratcliffe sei zudem passionierter Hobbyradsportler.

Nach zehn Jahren kündigte der britische Medienkonzern Sky im Dezember 2018 seinen Ausstieg aus dem Radsport nach der Saison 2019 an.

Zurück