ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Jasper de Buyst holte den Tagessieg in Dänemark. Foto: Lotto-Soudal
24.08.2019 18:30
Dänemark: De Buyst Tagessieger, Larsen verteidigt Führung

Asnæs Indelukke (rad-net) - Jasper De Buyst hat die vierte Etappe der PostNord Danmark Rundt (UCI 2.HC) gewonnen. Der Belgier von Lotto-Soudal startete seinen Sprint auf ansteigernder Zielgeraden spät, erwies sich jedoch als klar der stärkste. Amaury Capiot (Sport Vlaanderen-Baloise) wurde Zweiter, Huub Duijn (Roompot-Charles) Dritter.

Die Hügel auf der vorletzten Etappe boten erneut die Chance, Verschiebungen im Gesamtklassement herbeizuführen. Spitzenreiter Niklas Larsen (ColoQuick) musste aufpassen, dass im Finale nicht den Anschluss verpasste. Früh hatte sich eine sechsköpfige Spitzengruppe vom Feld abgesetzt, als das Peloton den hügeligen Kurs um Asnæs erreichte, wurde aber klar, dass die Spitzengruppe es nicht schaffen würde. Zu aktiv wurde im Feld gefahren und es gab immer wieder Angriffe. 15 Kilometer vor dem Ziel lief alles wieder zusammen.

Danach gab es wieder Angriffe, auch von Mitfavoriten wie Mads Würtz Schmidt (Dänemark). Drei Kilometer vor dem Ziel wurden die letzten Ausreißer gestellt. Das Tempo war hoch und das Feld langgezogen. Kamp eröffnete den Sprint, aber De Buyst kam heran und zog vorbei. Larsen wurde mit drei Sekunden Rückstand Siebter.

Vor der Schlussetappe führt Larsen mit sechs Sekunden Vorsprung auf Jonas Vinegaard (Jumbo-Visma), der sich auf Rang zwei verbesserte. Dritter ist Rasmus Quaade (Riwal Readynez) mit sieben Sekunden Rückstand.

Zurück