ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Kenny de Ketele (li.) und Robbe Ghys führen in Gent. Foto: Z6sdaagse Gent
15.11.2019 09:41
Sechstagerennen Gent: De Ketele/Ghys übernehmen Führung

Gent (rad-net) - Erneut hat es beim Sechstagerennen in Gent (Belgien) einen Wechsel an der Spitze des Gesamtklassements gegeben. Zur Halbzeit führen die beiden Belgier Kenny de Ketele und Robbe Ghys. Nach wie vor ist aber alles eng zusammen, denn sechs Mannschaften liegen in der Nullrunde.

Roger Kluge und Theo Reinhardt starteten am dritten Abend als Leader, mussten aber nach dem Mannschaftsausscheidungsfahren den ersten Platz an Yoeri Havik/ Jan-Willem Van Schip abgeben. Nach der ersten Jagd über 45 Minuten übernahmen De Ketele/Ghys das Kommando in der Gesamtwertung - und das sollte auch so für den Rest des Abends bleiben.

Denn in der ersten Jagd holten Tosh van der Sande/Jasper de Buyst, Ghys/De Ketele und Mark Cavendish/Iljo Keisse einen Rundenvorsprung heraus, aber in der zweiten Jagd über 30 Minuten konnten die anderen Favoritenteams Jules Hesters/Otto Vergaerde, Van Schip/Havik sowie Kluge/Reinhardt kontern und machten ihren Rundenrückstand wieder wett.

De Ketele/Ghys führen nun mit 144 Punkten und nur einem Zähler Vorsprung vor Van Schip/Havik. Dritte mit 135 Punkten sind Hesters/Vergaerde. Kluge/Reinhardt sind als Sechste etwas im Hintertreffen, da sie mit 87 Zählern nur wenige Punkte auf dem Konto haben.

Im U23-Sechstagerennen verteidigten Nicolas Wernimont und Maxwell de Broeder (Belgien) die Führung. Sie liegen mit 52 Punkten vor Oliver Stockwell/Oscar Nilsson-Julien (48 Punkte) und Gianluca Pollefliet/Noah Vandenbrande (34). Tim Torn Teutenberg verbesserte sich mit seinem dänischen Partner Arne Birkemose auf Rang acht (16).

Ab heute Abend sind auch die Frauen im t'Kuipke von Gent im Einsatz. Angeführt wird das Feld von der mehrfachen Weltmeisterin Kirsten Wild und Jolien D'Hoore.

Zurück