ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Lars Boom war einst Profi bei Astana. Foto: Archiv/Kim Ludbrook
25.11.2020 15:07
Boom wird Sportdirektor bei Frauen-WorldTour-Team Liv

Amsterdam (rad-net) - Der ehemalige Cross-Weltmeister Lars Boom wird ab der kommenden Saison Sportdirektor bei der Frauen-WorldTour-Mannschaft Liv Racing, Nachfolger des Teams CCC-Liv. Der niederländische Ex-Profi löst damit Jeroen Blijlevens als Leiter der Mannschaft ab.

«Seit letztem Sommer arbeite ich als Performance-Mananger für das Team. In dieser Zeit habe ich einen sehr guten, professionellen Eindruck von der gesamten Organisation bekommen. Ich bin bereit für diese wunderbare Herausforderung und kann es kaum erwarten, meine sportlichen Ideen und Visionen mit den Fahrerinnen zu teilen», wird Boom in der Mitteilung des Teams zitiert.

Das Team hat einige starke Fahrerinnen in seinen Reihen, angeführt von der ehemaligen Weltmeisterin im Zweiermannschaftsfahren, Lotte Kopecky. Die Belgerin konnte in dieser Saison einige Ergebnisse einfahren, wie etwa einen Etappensieg beim Giro Rosa sowie Podestplätze bei Klassikern wie der Flandern-Rundfahrt, Gent-Wevelgem und Le Samyn.

«Nächste Saison werden wir eine neue Gruppe von Fahrerinnen haben, die viel Potenzial haben. Mit Lotte Kopecky haben wir einen Spitzenfahrerin für die Sprints. Sie wird die volle Unterstützung erhalten, was aber nicht heißt, das die anderen Fahrerinnen keine Chance auf Erfolge haben. Unser Kader bietet ausreichend Spielraum, Chancen zu nutzen», blickt Boom bereits auf 2021.

Bislang sind zehn Fahrerinnen für Liv Racing 2021 bekannt. Neben Kopecky sind dies Sofia Bertizzolo, Valerie Demey, Alison Jackson, Marta Jaskulska, Jeanne Korevaar, Evy Kuijpers, Soraya Paladin, Pauliena Rooijakkers und Sabrina Stultiens.

Zurück