ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Chloe Dygert war als Topfavoritin ins WM-Zeitfahren gestartet, stürzte dann aber schwer. Foto: Marco Isola/Isolapress
25.09.2020 09:04
Dygert operiert - Schnittverletzung am Knie

Imola (rad-net) - Chloe Dygert ist erfolgreich operiert worden, um eine tiefe Schnittwunde an ihrem linken Bein zu behandeln. Der amerikanische Radsportverband USA Cycling bestätigte, dass sich Dygert in einem Krankenhaus in Bologna befindet und dass eine vollständige Genesung erwartet wird.

Die US-Amerikanerin war beim Zeitfahren der Straßen-Weltmeisterschaft in Imola auf Goldkurs, als sie in einer Kurve die Kontrolle über ihr Rad verlor und bei hoher Geschwindigkeit über eine Leitplanke stürzte. «Ich erinnere mich, dass ich dachte, 'Kann ich trotzdem noch gewinnen, wenn ich mein Fahrrad bekomme?' Dann schaute ich nach unten und sah mein Bein», schrieb Dygert auf Twitter, ließ sich aber nicht unterkriegen: «Ich werde zurückkommen!»

Sie wurde von rennmedizinischem Personal zunächst an Ort und Stelle und dann in einem Krankenwagen behandelt und ins Krankenhaus in Bologna geflogen. Es wurde bestätigt, dass sie bei Bewusstsein war, aber die Bilder zeigten einen tiefen Schnitt an ihrem linken Bein. «Dygert wurde am Unfallort sofort von Rennärzten behandelt. Sie wurde in ein Krankenhaus in Bologna, Italien, gebracht, wo sie vom dortigen medizinischen Team behandelt wurde. Sie hat die Operation hinter sich gebracht, erholt sich und es wird erwartet, dass sie sich vollständig erholt», bestätigte USA Cycling.

Dygerts Vater David sprach nach dem Sturz mit dem «IndyStar». Er bestätigte, dass die 23-Jährige einen tiefen Schnitt im Oberschenkelmuskel habe und dass ein Band «durchtrennt oder schwer beschädigt» war.

«Wir sind erleichtert, dass dieser Sturz nicht schlimmer war, als er hätte sein können. Während dieser Sturz beunruhigend ist, ist Chloe aber auch jung und eine Kämpferin», sagte Jim Miller, Leistungssportdirektor von USA Cycling. «Mit Chloes Entschlossenheit wissen wir, dass sie wieder fahren wird, bevor wir es wissen. Im Moment möchten wir, dass sie sich aber auf die Heilung konzentriert.»

Zurück