ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Nils Politt fährt künftig für Bora-hansgrohe. Foto: Archiv/Clara Margais/dpa
03.08.2020 10:25
Politt fährt ab 2021 für Bora-hansgrohe

Raubling (rad-net) - Nils Politt wechselt 2021 zum Team Bora-hansgrohe. Wie das deutsche WorldTour-Team nun bekanntgab, unterschrieb der 26-Jährige einen Dreijahresvertrag und soll die Klassikerfraktion verstärken, aber auch als Allrounder glänzen.

Beim Team Bora-hansgrohe habe man schon länger versucht, Politt zu verpflichten. «Ich denke, unser konsequenter Weg, den wir bei Bora-hansgrohe gehen, hat ihn am Ende überzeugt», sagt Teammanager Ralph Denk. «Als deutsches Top-Team möchten wir natürlich auch alle deutschen Top-Fahrer unter Vertrag haben, aber wir sind auch weiterhin auf der Suche nach internationalen Talenten.»

Bei Bora-hansgrohe wird Politt zu den Rennfahrern gehören, die sich auf die Klassiker konzentieren, «aber wir sehen generell noch viel Potenzial in ihm als Fahrer. Dieses Potenzial wollen wir in den kommenden Jahren voll entwickeln, wie wir das schon in der Vergangenheit bei Fahrern wie Pascal Ackermann, Emanuel Buchmann oder Maximilian Schachmann gemacht haben», so Denk.

Nils Politt hoffe auch, sich noch weiter steigern zu können. «Bora-hansgrohe ist eines der absoluten Top-Teams und ich erhoffe mir schon, dass ich mich dort als Fahrer noch weiterentwickeln kann», wird er in der Mitteilung des Teams zitiert. Bei den Klassikern sei es für ihn wichtig, nicht mehr als Einzelkämpfer dazustehen. «Für die Klassiker haben wir nächstes Jahr ein enorm starkes Team, das ist auch eine neue Situation für mich.» Entsprechend taktisch könne man agieren.

Der Kölner ist seit 2016 Profi. Nachdem er bei dem deutschen Continental-Team Stölting fuhr, war er 2015 bereits Stagiaire bei Katusha und wurde für ab 2016 in die WorldTour-Mannschaft übernommen und wurde 2020 auch bei Israel Start-Up Nation unter Vertrag genommen, nachdem Katusha sich zurückgezogen hatte.

Zurück