ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Fabio Aru fährt ab kommender Saison in den Farben von Qhubeka-Assos (derzeitig NTT Pro Cycling). Foto: UAE-Team Emirates
03.12.2020 17:33
Fabio Aru wechselt 2021 zu Team Qhubeka-Assos

Johannesburg (rad-net) – Nach wochenlangen Spekulationen über einen möglichen Wechsel von Fabio Aru zum südafrikanischen Team Qhubeka-Assos, ist der Transfer nun bestätigt. Die Mannschaft teilte nun mit, dass der 30-jährige Italiener einen Vertrag für die Saison 2021 unterschrieben habe.

«Ich freue mich sehr, dass Fabio unsere Mannschaft ergänzt. Einen Fahrer zu haben, der eine Grand Tour gewonnen, Fünfter im Gesamtklassement der Tour de France und zweimal auf dem Podium des Giro d’Italia gestanden hat, fügt unserem Team viel Erfahrung hinzu», freute sich Teammanager Douglas Ryder über den prominenten Zugewinn.

Aru gewann 2015 die Vuelta a España und wurde im selben Jahr Zweiter beim Giro d’Italia, wie bereits in der Saison davor. 2017 schaffte er mit dem fünften Platz im Gesamtklassement der Tour de France einen weiteren Erfolg bei einer der großen Landesrundfahrten. Seine vielfachen Etappensiege und insgesamt 13 Teilnahmen an einer Grand Tour, machen den Fahrer zum Rundfahrt-Spezialisten.

Nach einer eher unauffälligen Saison mit UAE Team Emirates wechselt Aru nun zu Qhubeka-Assos, wo er die Rolle des Teamkapitäns bei den kommenden Grand Tours einnehmen könnte.

«Ich bin hoch erfreut, in der nächsten Saison für Qhubeka-Assos zu fahren (…). Als diese Möglichkeit zum ersten Mal auf dem Tisch lag und nach meinen ersten Gesprächen mit Douglas und anderen Teammitgliedern wusste ich sofort, dass ich Teil dieser Mannschaft sein wollte», berichtete Aru. «In den letzten Jahren habe ich nicht alle Erfolge erlebt, die ich mir erhofft hatte, und so werde ich diesen neuen Schritt nutzen, um aus einigen der einfachen Faktoren zu schöpfen, die mich zu diesen Ergebnissen geführt haben, da ich weiß, dass ich wieder zu ähnlichem Erfolg fähig bin.» Dafür sei Team Qhubeka-Assos das perfekte Umfeld im kommenden Jahr.

Zurück