ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Marcel Kittel beendete 2019 überraschend seine Karriere. Foto: Clara Margais/dpa
24.01.2021 09:58
Mentale Probleme: Kittel hat Verständnis für Dumoulin-Pause

Berlin (dpa) - Ex-Weltklassesprinter Marcel Kittel hat Verständnis für die überraschende Radsport-Auszeit seines ehemaligen Teamkollegen Tom Dumoulin.

«Natürlich ist es traurig zu sehen, dass er sich jetzt eine Auszeit vom Radfahren nimmt. Aber er bleibt sich auch treu, um sich die Zeit zu nehmen, die er braucht, und herauszufinden, wer er ist und was er will», schrieb der 32-Jährige auf Instagram.

Der 30 Jahre alte Niederländer Dumoulin hatte am Samstag in einem Video-Statement seines Teams Jumbo-Visma überraschend verkündet, dass er sich eine Auszeit vom Radsport nehmen werde, da er wegen der Erwartungen an ihn zu viel Druck verspüre. Noch am Tag zuvor hatten sein Team und der Giro-Sieger und Zeitfahr-Weltmeister des Jahres 2017 die Planung für die anstehende Saison bekanntgegeben.

«Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie es sich anfühlt und wie schwierig es sein kann, wenn man daran zweifelt, was man tut und über sein aktuelles Leben und seine Identität hinausblicken möchte», schrieb Kittel weiter.

Der gebürtige Arnstädter, der mit Dumoulin vier Jahre in einem Team fuhr, hatte im Mai 2019 ebenfalls mitten in der Saison seine Karriere beendet und diesen Schritt unter anderem mit Motivationsproblemen begründet. Mittlerweile studiert Kittel - mit 14 Tageserfolgen deutscher Tour-de-France-Rekordetappensieger - an der Universität Konstanz Wirtschaftswissenschaften und erwartet mit seiner niederländischen Lebensgefährtin das zweite Kind.


Zurück