ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
George Bennett war bei Gran Piemonte erfolgreich. Foto: Jumbo-Visma
12.08.2020 19:25
Bennett siegt bei Gran Piemonte - Geschke Fünfter

Barolo (rad-net) - George Bennett hat die 104. Austragung des italienischen Eintagesrennens Gran Piemonte gewonnen. Nach 187 Kilometern von Santo Stefano Belbo nach Barolo überquerte der Neuseeländer von Jumbo-Visma vor Diego Ulissi (UAE-Team Emirates) und Mathieu van der Poel (Alpecin-Fenix) den Zielstrich. Simon Geschke (CCC) wurde guter Fünfter.

Kurz nach dem Start hatten zwei Rennfahrer aus dem Feld attackiert. Wenig später erhielten sie von zwei weiteren Profis Gesellschaft - einer von ihnen war Philipp Walsleben (Alpecin-Fenix). Der Abstand zwischen Spitze und Feld betrug lange Zeit 5:30 bis sechs Minuten, ehe Jumbo-Visma und Astana im Peloton das Tempo erhöhten. Zwischenzeitlich sah es so aus, als ob die Ausreißer schnell eingeholt werden würden, doch es dauerte bis acht Kilometer vor dem Ziel, ehe das Feld sie gestellt hatte.

Am vorletzten Anstieg setzte sich Bennett schließlich von den Favoriten ab. Er konnte sich knapp vor dem schnell herannahenden Ulissi behaupten und holte damit seinen ersten Saisonsieg. Im Spurt einer kleinen Verfolgergruppe, die vier Sekunden später das Ziel erreichte, war Van der Poel am schnellsten und wurde Dritter. Geschke kam zeitgleich mit dem Niederländer auf Platz fünf ins Ziel.

Zurück