ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Nadine Rieder und David List sind die deutschen Meister im Marathon. Foto: Armin M. Küstenbrück
20.09.2020 14:55
List und Rieder holen sich die Titel bei der Marathon-DM

Hirschberg (rad-net) - David List (Lexware) und Nadine Rieder (Rotwild) sind die neuen Deutschen Meister im Mountainbike Marathon. Bei den Männern fiel die Entscheidung knapp aus, während Rieder einen souveränen Sieg davontrug.

Bei den Männern fuhr List nach 75 Kilometern und 2:46:55 Stunden vor seinem Teamkollegen Luca Schwarzbauer (+0:05) und Simon Schneller (+0:10/Bulls) als Erster über den Zielstrich. Auf dem kupierten Gelände am westlichen Rand des Odenwalds hatte sich eine zehnköpfige Spitzengruppe gebildet, die erst kurz vor dem Ziel auseinanderfiel und das Trio sich die Medaillen sicherte.

List hatte am Ende des letzten Anstieges die rennentscheidende Attacke gesetzt. Als Erster in den Trail fahrend machte sich List den Vorteil des Führenden zu Nutze, im staubigen Wald die Gefahrenstellen zu erkennen. «Unten hatte ich dann schon gut 30 Meter Vorsprung», sagte List. «Mir war dann klar, jetzt muss ich die letzten flachen 1,5 Kilometer nochmal 'all in' gehen» - und das gelang ihm auch.

Titelverteidiger Sascha Weber (LC Tetange) ging als Vierter leer aus.

Bei den Frauen feierte Nadine Rieder einen imposanten Solosieg. 1:42 Minuten vor der Zweitplatzierten, Leonie Daubermann (Stevens), und sogar 5:53 Minuten vor Triathletin Laura Philipp (RSV Heidelberg), die überraschend Platz drei belegte, fuhr sie nach ebenfalls 75 Kilometern über die Ziellinie.<üp> Mitfavoritin Elisabeth Brandau (Radon-EBE) stieg nach zwei Runden erschöpft aus dem Rennen aus, Titelverteidigerin Janine Schneider (German Technology Racing) fand nie ins Rennen und wurde mit über einer halben Stunde Rückstand 17.

Trotz strenger Coronaregeln durften einige Zuschauer die Meisterschaft live vor Ort mitverfolgen. «Wir sind dem Veranstalter sehr dankbar, dass er in diesen schweren Zeiten diese Meisterschaft so vorbildlich durchgeführt hat», lobte BDR-Vize-Präsident Günter Schabel vor Ort.

Zurück