ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Jannik Steimle gewann die Kampioenschap van Vlaanderen. Foto: Archiv/Vdbfoto.be
20.09.2019 18:44
Steimle holt ersten Profisieg im Quick Step-Trikot

Koolskamp (rad-net) - Jannik Steimle hat sein erstes Profirennen für das Team Deceuninck-Quick Step gewonnen. Der Stagiaire der belgischen WorldTour-Mannschaft siegte bei der Kampioenschap van Vlaanderen (UCI 1.1) mit einigen Metern Vorsprung vor den beiden Jumbo-Visma-Profis Timo Roosen und Dylan Groenewegen.

In der Anfangsphase versuchten mehrere Fahrer, sich vom Feld zu lösen. Schließlich entkamen drei Fahrer. Jonas Koch (CCC), Ylber Sefa (Tarteletto-Isorex) und Guillaume Seye (Beat Cycling Club) schlossen sich zusammen und bekamen maximal sechs Minuten Vorsprung vom Hauptfeld gewährt, während dort die Teams der Sprinter das Tempo kontrollierten.

Bei noch 45 zu fahrenden Kilometern sorgten Deceuninck-Quick Step, Cofidis und Dimension Data für ordentlich Tempo im Peloton, das dadurch zerbrach. Einige Fahrer konnten aber wieder aufschließen. Der Vorsprung der Ausreißer schmolz rapide zusammen und 25 Kilometer vor dem Ziel war ihr Fluchtversuch beendet. Es erfolgten weitere Attacken, auch von namhaften Rennfahrern wir Punktefahr-Weltmeister Jan-Willem van Schip (Roompot-Charles) und Edward Theuns (Trek-Segafredo).

Nachdem alles immer wieder zusammenlief, versuchte es Steimle sieben Kilometer vor dem Ziel alleine. Während sein Teamkollege Fabio Jakobsen die Nachführarbeit bei den Verfolgern störte, holte der 23-Jährige einige Sekunden Vorsprung heraus. Drei Kilometer vor dem Ziel schien das Feld schon geschlagen. Aber dann versuchte sich Roosen abzusetzen und zog die anderen Fahrer wieder etwas mit. Aber Jannik Steimle verteidigte rund eine Sekunde Vorsprung ins Ziel, während Roosen drei Sekunden vor der Verfolgergruppe ins Ziel kam.

Zurück